Luxus YachtAlljährlich besuchen tausende Menschen die Bootsmessen rund um den Globus um für einige Stunden am Traum von Abenteuer und völliger Freiheit auf hoher See inmitten einer luxuriösen Umgebung teilzuhaben. Die dortigen Yachten übertreffen sich gegenseitig in Größe und Exklusivität, doch selbst sie wirken klein gegen die luxuriösen Giganten der Superreichen.

Reich, reicher, Superyacht!

Schon der Begriff steht für Luxus und der Besitz einer solchen Yacht ist Ausdruck großen Reichtums. Und so verwundert es nicht, dass die Yachten an Größe und luxuriöser Ausstattung zunehmen, je reicher der Besitzer ist. Selbstverständlich werden nur die edelsten Materialien verwendet, um den Yachten ihren edlen Anstrich zu geben – von Teakholz über Gold bis Marmor werden bei der Innenausstattung höchste Maßstäbe angesetzt. Doch nicht im Material zeigt sich der wahre Luxus, denn dieses kann in vermögenden Kreisen Standard genannt werden, sondern in den extravaganten Zusatzausstattungen, die so vielseitig sind, wie die Interessen ihrer Besitzer. Es beginnt bei der Anzahl der Zimmer und endet bei Helikopter-Landeplätzen und Sportbooten. Bis zu 80 Zimmer sind keine Seltenheit und wenn dies einmal nicht der Fall ist, so liegt das an der Größe der Zimmer oder an der Sonderausstattung und nicht an mangelndem Platz. Je nach Interesse des Besitzers verfügen die Schiffe über Tennis- und Basketballplätze. Auch eigene Kinos oder sogar Saunalandschaften besitzen einige der Luxusyachten, von den diversen Pools, die bisweilen sogar überdacht sind, einmal abgesehen.

Yachten der Superlative

Die zweitgrößte Luxusyacht der Welt gehört Scheich Muhammad ibn Raschid Al Maktum. 2006 wurde die „Dubai“ fertig gestellt und war damals nicht nur die größte, sondern auch die luxuriöseste Yacht der Welt. Zwar bietet sie wegen ihrer üppigen und vielseitigen Ausstattung nur 24 Gästen in zwölf Zimmern Platz, dafür verfügt jede der Suiten über einen eigenen Balkon. Doch selbst diese gigantische Yacht musste 2009 ihren Platz räumen. Auch wenn die „Eclipse“ nur einen halben Meter länger als die „Dubai“ ist, erstreckt sich das Schiff von Milliardär Roman Abramowitsch über unglaubliche neun Stockwerke. Die „Eclipse“ verfügt nicht nur über den üblichen Helikopter-Landeplatz, sondern auch über drei Sportboote und sogar ein U-Boot. Auch für Unterhaltung ist dank eines Großraumkinos und eines originalen, zum Simulator umgebauten, Formel-1-Wagens auf der „Eclipse“ bestens gesorgt. Die Sicherheit an Bord wird neben einer 50-köpfigen Crew durch ein hochmodernes Flugabwehrsystem gewährleistet. Inklusive aller Sonderausstattungen soll der Preis für die „Eclipse“ bei über 800 Millionen Dollar gelegen haben.

Der ewige Traum von Abenteuer und Freiheit

Vier der fünf größten Yachten gehören Herrschern aus dem Nahen Osten oder ihren Familienangehörigen, die größte Yacht nennt der russische Milliardär Roman Ambramowitsch sein Eigen. All diese Yachten liegen preislich im dreistelligen Millionenbereich und somit weit außerhalb dessen, was sich ein normaler Mensch vorstellen kann und doch reißt die Faszination nicht ab. Immer werden die Menschen von den schwimmenden Wohnzimmern träumen, die an Luxus kaum zu übertreffen sind und deren Ausstattung mit Städten mithalten kann. Denn welch größeren Luxus gibt es, als die ganze Welt bereisen zu können, ohne dabei das eigene Heim verlassen zu müssen?

Bild: chawa06 – Fotolia