SegelbekleidungBeim Kauf von Segelbekleidung gibt es einiges zu beachten. Für jeden Segelausflug benötigen Sie die richtige Bekleidung. Ein Segeltörn in der Karibik setzt andere Kleidung voraus, als ein Ausflug in die Fjorde Norwegens.

Die Grundausstattung

Zur Basis der Segelbekleidung gehört vor allem wetterfeste Kleidung. Dafür reicht für die ersten Segeltörns bereist die Bekleidung, die Sie vielleicht vom letzten Skiausflug oder vom Motorradsport zu Hause haben. Die Kleidung muss die starke Reflexion des Sonnenlichts durch das Wasser abweisen können. Baumwollhemden liefern hier schon den gewünschten Zweck. Turnschuhe mit einer rutschfesten Sohle sind bei schönem Wetter gut. Sobald es anfängt zu regnen, können diese aber schnell durchweichen. Hier bieten Onlineshops für Segelbekleidung, wie der Shop von boatoon.com/de, spezielle Segelstiefel und Segelbekleidung von Musto an. Die Gummistiefel, die Sie zu Hause für die Gartenarbeit verwenden, eignen sich wenig. Sie sind nicht sehr rutschfest und hinterlassen schwarze Streifen auf dem Boot. Zudem kann hier das Wasser sehr leicht von oben hinein laufen. Warme Einlegsohlen für etwas kältere Tage sollten auch nicht fehlen. Dazu eine wasserfeste Hose und eine Jacke, einen dicken Pullover und leichte Sommerbekleidung für die wärmeren Stunden auf See. Es ist empfehlenswert, sich nach dem Zwiebelprinzip anzuziehen. Zuerst die leichte Kleidung und darüber die dicken Kleidungsstücke. So können Sie perfekt wechseln, wenn sich das Wetter ändert.

Zusätzliche Bekleidung

Für die etwas erfahreneren Segler bieten sich Segelhandschuhe an. Diese gibt es mit abgeschnittenen Fingerkuppen, oder mit drei Vollfingern. Bei dieser Art bleiben Daumen und Zeigefinger frei, sodass diese leicht Knoten öffnen und schließen können. In der Handinnenfläche muss genügend raue Fläche vorhanden sein. So können Sie gefahrenlos ein Seil festhalten und auch, wenn dieses wegrutscht, sind Ihre Hände vor Verletzungen geschützt. Die Handschuhe aus Leder sollten sehr eng gekauft werden, da sie sich dehnen, wenn sie in Berührung mit Wasser kommen. Im Herbst und Winter sind Skihandschuhe zum Überstülpen ein optimaler Schutz gegen die Kälte.

In See stechen mit der richtigen Kleidung

Wer die optimale Segelbekleidung hat, dem kann gar nichts mehr passieren. Sie müssen dem Wetter gewappnet sein und wasserabweisende Kleidung tragen. Handschuhe schützen Ihre Hände vor Verletzungen und spenden Wärme.

Bild von aragami – Fotolia