Segelausflug Das Segeln ist schon lange keine elitäre Sportart mehr. Inzwischen gibt es auch für Jugendliche mit schmalem Geldbeutel zahlreiche Möglichkeiten dieses Hobby auszuüben. Und es ist kein Wunder, dass dieser Zeitvertreib sich immer größerer Beliebtheit unter jungen Menschen erfreut. Beim Segeln kann die Kraft der Natur hautnah erlebt, die eigenen Fähigkeiten können erprobt und echte Erfolgserlebnisse erzielt werden.

Viele Einstiegsmöglichkeiten

Die Möglichkeiten den Segelsport kennenzulernen sind vielfältig. Gerade in den Sommerferien nutzen viele Jugendliche die Chance einen Einsteiger-Kurs zu absolvieren und den Sportbootführerschein zu erwerben. Dies ist bereits für Personen ab 14 Jahren möglich und stellt häufig den Einstieg in den Segelsport dar. Auch immer mehr Segelvereine wenden sich mit speziellen Angeboten an interessierte Jugendliche und wecken so die Begeisterung für diesen Sport. In einigen Städten kooperieren die Vereine sogar mit Schulen. Diese organisieren auch immer öfter Klassenfahrten in Form von Segeltörns, beliebt ist hierbei vor allem das niederländische Ijsselmeer.

Ein attraktiver Wettkampfsport

Einmal vom Segelvirus befallen, entscheiden sich viele Jugendliche dafür, dauerhaft dieses Hobby auszuüben. Gerade das Regattasegeln übt eine große Faszination aus, hier sind Geschicklichkeit und Kraft gefragt, um den Elementen und der Geschwindigkeit zu trotzen und das eigene Boot als Erstes ins Ziel zu steuern. Besonders zu Beginn ist es dabei nicht notwendig ein eigenes Segelboot anzuschaffen, denn die Vereine stellen die benötigte Ausrüstung, zumindest in den Anfängerklassen. Dennoch muss auch die Anschaffung eines eigenen Bootes kein Traum bleiben, denn gerade die Modelle der Einheitsklassen werden in großen Stückzahlen produziert und sind dementsprechend preiswert erhältlich.

Hobby zum Beruf machen

Für Jugendliche, die sich nach dem Schulabschluss auch beruflich mit dem Segeln beschäftigen möchten, besteht in vielen Vereinen, aber auch auf einigen größeren Segelschiffen, die Möglichkeit ein Sport Praktikum zu absolvieren. Hierbei können weitere Fähigkeiten erworben und ein tieferer Einblick in das Segeln gewonnen werden. Dies kann zum Beispiel auf ein anschließendes Nautikstudium vorbereiten, aber auch auf den Erwerb der Segellehrerlizenz.

Zum Bild: Sportlibrary – Fotolia