Die interessantesten Yachthersteller
(Werbung)

Auf dem Bootsmarkt gibt es gegenwärtig ein sehr großes Angebot. Die Werften wetteifern mit vielen pfiffigen Ideen um die Gunst der Kunden. Denn Bootskäufer und Bootsbesitzer sind sehr anspruchsvoll. Sie suchen das Besondere und geben sich immer weniger mit der schnöden Serienherstellung zufrieden.

Abeking & Rasmussen – Rolls-Royce der Meere

Sehr mehr als 100 Jahren baut die Werft Abeking & Rasmussen an der Weser große Yachten bis zu einer Länge von 90 Metern. Mit dem hochklassigen Design hat sich die Werft auf dem internationalen Markt einen sehr guten Ruf erarbeitet. Die Yachten sind bis zu 90 Meter lang und bieten den Eignern allen erdenklichen Komfort. Etwas erschwinglicher sind die offenen Boote und die Jollen aus dem Hause Abeking & Rasmussen, die wie die großen Boote von der Weser als Rolls-Royce der Meere bezeichnet werden.

Admirals Yacht – italienisches Design der Superlative

Deutliche Konkurrenz erhält die deutsche Werft vor allem durch die italienische Werft Admirals Yachts, deren Schiffe zwar etwas kürzer ausfallen und in der Regel nur eine Länge bis zu 65 Metern erreichen. Dank der cleveren Ideen müssen der Eigner und seine Mannschaft jedoch auf nichts verzichten. Das gilt auch für die Yachten aus dem Hause Abacus Marine, einer weiteren italienischen Werft. Abacus Marine setzt vor allem auf sportliches Design – ein Traum für alle, die auch auf dem Wasser gerne schnell unterwegs sind.

Spannende Boote für Jedermann

Natürlich können die meisten Menschen von einer Yacht aus dem Hause Admirals Yachts, Abeking & Rasmussen und Abacus Marine nur träumen. Für ein kleines Budget sind jedoch die Yachten von Anytec auf dem Markt, die zugegebenermaßen sehr viel kleiner ausfallen. Mit einer Länge von 5,70 m bis 8,80 m sind diese Boote im futuristischen Design vor allem für den kurzen Urlaub oder den Tagesausflug ausgelegt. Das Besondere daran: Anytec baut vor allem Aluminiumboote und hat die Verwendung des Materials zur Perfektion gebracht. Die sorgfältige Ausführung des Bootsbaus lassen selbst den kürzesten Ausflug zum Erlebnis werden. Klein mögen die Boote sein, langweilig wird es bestimmt nicht.


Bildquelle: Thinkstock, 86505557, BananaStock RF, Jupiterimages

(Werbung)