(Werbung)

Für viele ist Surfen weit mehr als nur eine Sportart. Denn mit dieser Tätigkeit wird auch oft ein bestimmtes Lebensgefühl verbunden. Surfer unter sich verstehen sich im Allgemeinen sehr gut, weswegen auch Surfcamps so beliebt sind. Hier treffen sich Gleichgesinnte aus der ganzen Welt, um das jeweilige Surfgebiet kennenzulernen. Berühmte Gebiete befinden sich oft außerhalb Europas wie beispielsweise die Jeffrey’s Bay vor Südafrika oder die Punta Preta vor der westafrikanischen Küste. Auch Bali bietet viele tolle Surfstellen. Allerdings gibt es auch interessante Surfcamps im südlichen Teil Europas. In Spanien ist beispielsweise das Gebiet El Confital sehr beliebt.

Surfgebiete um den Globus

Um wirklich gut surfen zu können, müssen einige Bedingungen erfüllt sein. Das Wasser muss gute Bedingungen, das heißt gute Wellen bieten. Außerdem sollte die Ausrüstung stimmen. Auch das Wetter spielt eine nicht ganz unwesentliche Rolle. Denn bei strömendem Regen ist die Ausübung dieses Sportes nicht mehr so attraktiv. Doch die Gefahr ist, wenn man zur richtigen Jahreszeit reist, in Bali, Punta Preta, der Jeffrey’s Bay oder auch im Gebiet El Confital auf Gran Canaria eher gering. An all diesen Orten gibt es viele Surfcamps, in denen die Sportler günstig unterkommen können. Meist liegen diese nicht weit vom Strand entfernt.

Das Leben in einem Surfcamp

Je nachdem, für welches Surfgebiet Sie sich entscheiden, kommen unterschiedlich hohe Kosten auf Sie zu. Allein der Flug auf die andere Seite der Erde ist nicht ganz billig. Von daher ist es natürlich gut, wenn die Unterkunft nicht zu teuer wird. Surfcamps sind meist recht einfach, aber ausreichend ausgestattet. Mit Gleichgesinnten teilt man sich hier oft ein kleines Haus. Auch, wenn die Wege zum Strand meist nicht weit sind, lohnt sich unter Umständen ein Mietwagen. Denn die Ausrüstung wie Surfbrett, Anzug und Ähnliches ist schwer und kann mit einem Mietwagen leichter transportiert werden. Außerdem kann auch Land und Leute mit einem Mietwagen, z.B. von Mietwagenmarkt, flexibel erkundigt werden, wenn mal einen Tag Pause vom Surfen angesetzt ist.

Auf die Wellen, fertig, los

Egal, ob auf der anderen Seite der Erde oder in Europa – Surfen ist mehr als nur Sport. Das Gefühl auf den Wellen zu gleiten und ganz nebenbei die schönsten Strände der Welt kennenzulernen machen einen großen Teil dieser Sportart aus.

Bild: Benicce – Fotolia

(Werbung)